Schulprogramm

Stark als Person

„An einem Holzblock und an einem Steinblock kann man herum-schneiden und herum-klopfen, wie man will …. aber an einem lebendigen, organischen Wesen kann kein anderer nützlicher Einfluss geübt werden, als dass man seinen natürlichen Entwicklungsstand genau studiert und diesen ….. zu fördern sucht.“

Stark für den Beruf

Schule ist eine „Vorbereitungs-klasse für die Schule des Lebens“.

Stark im Wissen

„Ein geübtes Auge, geübte Ohren, geübte Finger lernen in einer Woche mehr als ein vernachlässigtes Kind in einem Vierteljahr unter Tränen. Es wohnt in einem kindlichen Geiste eine ….. Kraft, wenn man dieselbe nicht gewaltsam unterdrückt und wenn man sie richtig anregt.“

Lehrer, Schüler und Eltern – ein starkes Team

Stark als Person

Was ist uns wichtig? Warum ist es uns wichtig?
1 Erziehen durch Regeln zu einem angemessenem Sozialverhalten
Werteerziehung, wie Höflichkeit, Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft durch soziales Lernen, wie z.B. Streitschlichter AG, SOMO-Team, Motto des Monats
Allgemeingültige Werte in unserer Gesellschaft
2 Talente eines jeden Einzelnen entdecken und fördern durch individuelles Coaching , Modularen Förderunterricht, Arbeitsgemeinschaften, Betreuung durch Berufsberater oder Jugendsozialarbeiter Aufzeigen von neuen Perspektiven
3 Selbstvertrauen stärken durch positive Rückmeldung, Projektarbeit und Auftritte in der Öffentlichkeit Vertrauen in die eigenen Kräfte ist förderlich fürs Lernen
4 Schule als Lebensraum „erleben“, als Ort des Lernens in harmonischer Atmosphäre, in Arbeitsgemeinschaften und in Zusammenarbeit mit den Eltern und Pädagogen Lernen als positives Erlebnis

Stark für den Beruf

Wir bereiten auf das Berufsleben vor
1. Technik, Wirtschaft, Soziales in der Jahrgangsstufe 7 und Spezialisierung in den Jahrgangsstufen 8 bis 10 Vermittlung fachspezifischer Grundlagen (Arbeitstechniken, Arbeitsmethoden, Regelkenntnisse)
2. Anbahnung einer konsequenten Arbeitshaltung - Erziehung zu grundlegenden Schlüsselqualifikationen wie z.B.
  • Arbeitsbereitschaft
  • Fleiß
  • Ordnung
  • Teamfähigkeit
  • Pünktlichkeit
  • Pflichtbewusstsein
  • Zuverlässigkeit
3. Durchführung von Betriebspraktika in den Jahrgangsstufen 8 und 9 - Berufsorientierung in den Bereichen Handel, Dienstleistung, Handwerk, Industrie, Urproduktion
4. Intensive Berufsberatung in unserer Schule - Beratung durch Vertreter der Bundesagentur für Arbeit in Absprache mit den einzelnen Klassenlehrkräften
5. Hilfestellung externer Partner bei der vertieften Berufs- orientierung - Vorträge, Seminare, Kontaktvermittlung zu Vertretern der Handelskammer, der Handwerkskammer und zu Firmen im regionalen Wirtschaftsraum
6. Gezieltes Bewerbungstraining in unserer Schule - aktuelle Formen der Bewerbung im Fachunterricht, Ergänzung durch externe Partner

Stark im Wissen

Wir fördern
Wir fördern
- die Lesekompetenz: Lesen ist die Voraussetzung für jeglichen Wissenserwerb.
- die Medienkompetenz: Der bewusste Umgang mit Medien ist im alltäglichen Leben notwendig
- den Wissenserwerb: Durch vielfältige schülerorientierte Unterrichts-methoden bereiten wir unsere Schüler auf das Berufsleben vor, vermitteln ihnen Allgemeinbildung und stärken ihre personalen, fachlichen und sozialen Kompetenzen.
Wir ermöglichen
Wir ermöglichen
- ausreichende Lernzeit: Jedes Kind hat die Chance weiterzukommen und wird individuell gefördert.
- verschiedene Schulabschlüsse: Die Schüler können ab der 7. Jahrgangsstufe einen ihrem Wissens- und Leistungsstand entsprechenden Schulabschluss erreichen (Mittelschulabschluss, QA, Mittlere Reife), ohne die Schulart wechseln zu müssen.