Allgemeine Hinweise M-ZUG

M-ZUG - Was ist das?

M-Klasse, M-Zug - Was ist das?

"M" steht für Mittlere Reife: Die Mittelschule bietet einen vierjährigen Bildungsgang an, den sogenannten M-Zug, der in eigenen Klassen zum mittleren Schulabschluss führt. Der M-Zug beginnt in der 7. Klasse (7M) und endet in der 10. Klasse (10M) mit der Abschlussprüfung zum mittleren Schulabschluss.

M-Klassen setzen sich bei uns in der Regel aus Schülerinnen und Schülern verschiedener umliegender Gemeinden zusammen, weil es nicht an jeder Mittelschule einen M-Zug gibt.

Ziele des M-Zuges:

Vorteile des M-Zuges:

Zugangsvoraussetzungen:

In jeder Jahrgangsstufe gibt es mehrere Möglichkeiten, die Eignung für den M-Zug nachzuweisen. Eine der genannten Möglichkeiten ist für den Übertritt ausreichend.

Aufnahme in die 7M:
Aufnahme in die 8M:
Aufnahme in die 9M:
Aufnahme in die 10M:

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.mittelschule.bayern.de oder bei unserer Konrektorin Frau Ritzka.

„Mit der 10M zur mittleren Reife“

Die Ludwig-Auer-Mittelschule Donauwörth bietet für besonders begabte Mittelschüler oder Schüler anderer weiterführender Schulen die Möglichkeit, nach der neunten Jahrgangsstufe in einem Jahr den mittleren Schulabschluss zu erwerben.

Zugangsvoraussetzung für Mittelschüler:

Zugangsvoraussetzung für Realschüler, Wirtschaftsschüler oder Gymnasiasten:

Was wird unterrichtet?

Stundentafel für die 10M:

Pflichtfächer
Religion oder Ethik 2
Deutsch 5
Mathematik 5 + 1
Englisch 5 + 1
Physik/Chemie/Biologie 3
Geschichte/Erdkunde/Sozialkunde 3
Sport 2
Arbeit/Wirtschaft/Technik 2
Wahlpflichtfach
Technik(Werken/Technisches Zeichnen) 3
oder
Wirtschaft(Textverarbeitung/Bürotechnik) 3
oder
Soziales(Ernährung/Haushalt/Sozialpflege) 3
Pflichtstunden insgesamt 32
Wahlfächer
Buchführung 2
Informatik 2

Wie erreiche ich den mittleren Schulabschluss?

Abschlussfächer mit Abschlussprüfung
Deutsch (schriftlich 200 Minuten, Referat 15 Minuten)
Mathematik (schriftlich 150 Minuten)
Englisch (schriftlich 120 Minuten, mündlich 15 Minuten) oder Muttersprache (120 Minuten)
Projektprüfung aus Arbeit/Wirtschaft/Technik (AWT) und dem gewählten Wahlpflichtfach Wirtschaft oder Technik oder Soziales (zwei Tage)

Abschlussfächer ohne Abschlussprüfung

  • Geschichte/Sozialkunde/Erdkunde (GSE)
  • Physik/Chemie/Biologie (PCB)
  • Religion oder Ethik

Der mittlere Schulabschluss ist erreicht, wenn in den oben genannten Abschlussfächern mindestens ausreichende Leistungen (höchstens einmal die Note 5) erzielt werden. In bestimmten Fällen kann ein Notenausgleich gewährt werden.

Was kommt nach dem mittleren Schulabschluss?

Welche Termine muss ich beachten?

Was muss ich zur endgültigen Anmeldung mitbringen?

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.mittelschule.bayern.de/ oder bei Frau Kopp.